Kostenlose Beratung unter +49 211 311 300 90

Die Filtration

blauwasser Systeme filtern z.B. Kalk, Nitrat, Hormone, Arzneimittelrückstände, Pestizide, Aluminium und Blei zu bis zu 99%.

Premium Leitungswasserfiltration entwickelt und gebaut in Deutschland.

blauwasser: immer bequem und nachhaltig, reines und frisches Wasser genießen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

+49 211 311 300 90

oder schreiben Sie uns

info@blauwasser.biz

Leitungswasserfiltration

Die blauwasser Leitungswasserfiltration I Filterleistung

Die Anforderungen an das Trinkwasser in Deutschland sind gesetzlich in der Trinkwasserverordnung geregelt. Die Einhaltung der Grenzwerte unterliegt einer strengen Kontrolle. Einige Wasserversorger arbeiten bereits teilweise mit der von uns eingesetzten Membrantechnologie, z.B. zur Reduzierung des Nitratgehalts (Wikipedia: "Nitrate"). Hier können Sie Ihr Leitungswasser testen lassen: Liste Trinkwasseruntersuchungsstellen nach § 15.4 TrinkwV mit Laborstandort in NRW (Stand: 25.10.2017)

"Nanofiltrations- und Umkehrosmoseanlagen kommen in Deutschland in zunehmendem Maße in der zentralen Trinkwasseraufbereitung zum Einsatz. Derzeit sind mehr als 50 Anlagen in Betrieb – Tendenz weiterhin steigend. Die Mehrzahl der Wasserwerke nutzt die Anlagen zur zentralen Enthärtung, wobei gleichzeitig die Entfernung von Chlorid, Sulfat, Nitrat oder Spurenstoffen als Entscheidungskriterium oft mit einbezogen wurde." (Quelle: Kurs „Membrantechnik II“ Nanofiltration und Umkehrosmose zur Trinkwasseraufbereitung)

Bevor das Wasser aus dem Hahn kommt, hat das gereinigte Wasser noch einen langen Weg vor sich. Dabei altert es durch die Wechselwirkungen mit dem Rohrnetz und speziell der Hausinstallation (Wikipedia: "Leitungswasser").

Wir wenden uns an den bewußten Konsumenten, der seine Wasserqualität durch Wasserfilter verbessern möchte.

blauwasser verbindet Know-how aus der Getränkeindustrie, Wasserfiltration auf High-Tech Niveau und die Anwendungserfordernisse eines normalen Haushalts, um Ihre Wasserqualität zu optimieren und zu überwachen. Dadurch bestimmen Sie Ihre Grenzwerte selbst.

Durch die gewählte Kombination und Reihenfolge der eingesetzten Filter, werden die Nachteile einzelner Systeme aufgehoben. Wir setzen nur die notwendigen Filter ein, um Filterwechselkosten möglichst niedrig zu halten. Wenn Filter keine Funktion haben, lassen wir sie weg, wenn sie Funktionen kombinieren können, machen wir das. Feinfiltration und Aktivkohlefiltration (zum Schutz der Membran vor Chlor) wird durch unseren Kombifilter, der aus gesinterter Aktivkohle besteht, kombiniert, wenn Transportchlorung eingesetzt wird - wenn nicht, setzen wir nur Feinfiltration ein. Mit dem Sterilfilter am Spenderauslaß verhindern wir eine Verkeimung des Systems von außen, bzw. ein Passieren von Keimen bei einer Fehlfunktion des Systems durch fehlerhafte Wartung.

Die Hauptfiltration erfolgt über eine Hyperfiltration bzw. Umkehrosmose. Wir setzen diese Technik so ein, daß wir auf einen Tank oder Pumpen verzichten können. Das erhöht auch die Lebensdauer und verhindert eine Verkeimung. Außerdem wird wenig Platz für den Einbau benötigt. Der Aufbau der Filtration ist so ausgelegt, daß Montage und Service einfach ist und damit diese eine lange Lebensdauer garantiert. Details zur Hyperfiltration bzw. Umkehrosmose/Reversosmose finden Sie hier bei Wikipedia unter Umkehrosmose

Robust, sicher und dabei so einfach wie möglich sollte eine Wasserfiltration sein. Daher sind blauwasser Systeme so wie sie sind.

Überall dort, wo Schadstoffe besonders unerwünscht sind, ist ein blauwasser System eine gute Wahl. Bis zu mehr als 99 % der organischen und anorganischen Stoffe im Leitungswasser werden durch die von uns einsetzten leistungsfähigen Filter zurückgehalten.

Im Detail: Rückhaltung von gelösten Stoffen - nach Angaben unseres Systemlieferanten*:

Salze:   Schwermetalle: Pestizide & Abbauprodukte:
Natrium 98% Aluminium 99% Atrazin >99%
Nitrate 93% Kupfer 99% Lindan >95%  
Phosphat 98% Chrom 99% Naphtalin 80%
Fluorid 98% Silber 97%  
Sulfat 99% Arsen >99% Bakterien (Parasiten, Pyrogene):
Chlorid 97% Blei 99% Koliforme Bakterien >99%
  Quecksilber 99% Giardien, Kryptosporidien >99%
Arzneimittelrückstände: Zink 99%  
Diclofenac >99% Barium >99% Perfluorierte Tenside PFT >99%
Hormone 99% Radium 98% Trichlorethan 98%

*Es handelt sich um allgemeine Richtwerte unter Testbedingungen (4 bar, 15 °C) für RO-Membranen in Kleinanlagen im Haushaltsbereich. Diese Werte basieren auf Angaben verschiedener Hersteller sowie auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen von unterschiedlichen Quellen aus der Literatur. Es gilt dabei zu beachten, dass es sich um die wichtigsten und nennenswertesten Stoffe der jeweiligen Stoffgruppe handelt. Aufgrund der großen Bandbreite an Stoffen können die Rückhalteraten innerhalb der einzelnen Stoffgruppen zum Teil abweichen.

Wir setzen auf die qualitätiv hochwertigen und international zertifizierten Systeme von John Guest. Alle Produkte sind aus lebensmittelechtem Kunststoff hergestellt und so speziell für Trinkwasseranwendungen geeignet.

Der Thematik der Mineralisierung von Flaschen- und Leitungswasser möchten wir mit dieser Übersicht der hohen Bandbreite der Mineralisierung von Flaschenwasser, der Mineralien in natürlichen Lebensmitteln und des Mineralienbedarfs gerecht werden.

Frisches Wasser ursprünglicher Reinheit möchten wir Ihnen bieten. Wir verzichten daher darauf, Wasser zu mineralisieren, zu kühlen, mit Kohlensäure zu versetzen oder durch die Zugabe von Silber zu sterilisieren. 

Zum Thema Mineralisierung/Mineralwasser/PET-Flaschen/Tafelwasser verweisen wir auf Wikipedia "Mineralwasser".

Zum Thema "Vitalisierung, Energetisierung, Belebung, Informierung etc." möchten wir darauf hinweisen, daß ein blauwasser System das im Küchenbereich physikalisch Mögliche und Sinnvolle leistet. Auch auf diesem Gebiet verzichten wir auf eine weitere Behandlung und möchten den in dieser Hinsicht spezialisierten Fachhandel empfehlen. Infos zu "belebtem" Wasser finden Sie hier bei Wikipedia.